Talsperren

Talsperren dienen dem Hochwasserschutz, der Trinkwasserversorgung, zur Stützung von Flüssen bei Niedrigwasser, zur Stromerzeugung und der Naherholung bzw. dem Tourismus

zuletzt aktualisiert: Sonntag, 23. Juli 2017 - 13:30 Uhr MESZ

nächste Aktualisierung bei Bedarf. Auch via Twitter und Facebook!

Schlagzeilen:

  • Die Talsperren haben volle Aufnahmekapazitäten, viele Talsperren haben aufgrund der seit vielen Monaten zu geringen Niederschläge sehr niedrige Füllstände. In den kommenden Tagen ist gebietsweise mit starken Anstiegen der Talsperrenzuflüsse zu rechnen. Insgesamt entspannt sich die Niedrigwassersituation zumindest was die oberen Bodenschichten angeht. Im Untergrund werden weiterhin deutlich zu niedrige Grundwasserstände verzeichnet. Nur eine länger anhaltende nasse Witterung kann daran etwas ändern. Bis Grundwasserstände auf ergiebigen Regen reagieren dauert es allerdings Monate.

  • Warnungen wegen Überschwemmungen durch Starkregenschauer oder Gewitter bei unwetterzentrale.de

  • Pegeldeutschland ist nun auch bei twitter. Schnell, präzise, informativ alles zum Hoch- und Niedrigwasser in Deutschland!

  • Bitte beachten Sie: Die Angabe von Wasserständen bezieht sich auf den Zeitpunkt der Aktualisierung dieser Seite. Bei extremen Hoch- oder Niedrigwasser erfolgen tägliche oder sogar mehrmals tägliche Aktualisierungen der Messwerte und Abschätzungen. Ansonsten erfolgen Aktualisierungen unregelmäßig, spätestens aber bei signifikanter Änderung der Entwicklung.

  • Wettervorhersagen für jeden Ort, Regenradar und mehr bei wetter24.de

  • Bei extremem Hoch- oder Niedrigwasser erfolgen stündliche bzw. tägliche Aktualisierungen.

Aktuelle Pegelstände und Tendenzen (alle Angaben in Metern zum Aktualisierungstermin)

Talsperre

Minimum

Maximum

Messwerte und Abschätzung für den Zeitraum vom 23.07.2017 bis (soweit nicht zusätzlich angegeben) 10.08.2017

Info: Regelmäßige Wasserstandsvorhersagen erfolgen nur bei Niedrigwasser oder sich anbahnendem bzw. vorherrschenden Hochwasser

Ruhrverband

Der Ruhrverband betreibt acht Talsperren mit einem Gesamtvolumen von 463 Millionen Kubikmetern. Hauptfunktion der Talsperren ist die Sicherung der Wasserversorgung für rund 4,6 Millionen Menschen, unter anderem durch die Niedrigwassererhöhung in Zeiten mit geringem natürlichem Abfluss. Bezogen auf ein einzelnen Flussgebiet (das der Ruhr), ist dies das größte zusammenhängende Talsperrensystem in Deutschland. Gesteuert werden die Talsperren von der Talsperrenleitzentrale in Essen.

Zum Ruhrverband

9 Talsperren: Bigge, Möhne, Sorpe, Henne, Ennepe, Verse, Fürwigge, Lister, Ahausen

-

100,0%

Aktuell:

der Gesamtfüllungsstand liegt bei 71,1%, leicht unterdurchschnittliche Füllstände, derzeit gleichbleibende Füllstände

 

Trend: 

steigende Füllstände

71,0 bis 74,0 %

 

normale Bewirtschaftung für die Jahreszeit, Wasserabgabe zur Stützung der Ruhr, bis Monatsmitte deutlich ansteigende Gesamtfüllstand

Biggetalsperre

Stauinhalt bei Vollstau 171,70 Mio. Kubikmeter

-

307,50m ü. NN

Trend:

stagnierender bis langsam ansteigender Füllstand

Möhnetalsperre

Stauinhalt bei Vollstau 134,50 Mio. Kubikmeter

- 213.74 m ü. NN

Trend:

stagnierender bis langsam ansteigender Füllstand

Fürwiggetalsperre

Stauinhalt bei Vollstau 1,67 Mio. Kubikmeter

-

438,95 m ü. NN

Trend:

stagnierender bis langsam ansteigender Füllstand

Ennepetal-Talsperre

Stauinhalt bei Vollstau 12,6 Mio. Kubikmeter

  307,47 m ü. NN

stagnierender bis langsam ansteigender Füllstand

Sachsen

Gesamtüberblick

 

Zu den Daten des Landeshochwasserzentrums

Sachsen

-

-

Aktuell:

stagnierender bis langsam ansteigender Füllstand

 

Trend:

stagnierender bis langsam ansteigender Füllstand

Edersee

Der Ederstausee in Hessen hat ein Fassungsvermögen von 199,55 Millionen Kubikmeter. Er dient neben dem Hochwasserschutz und der Niedrigwassererhöhung der unteren Weser u.a. zur Naherholung, dem Tourismus sowie der Stromerzeugung. Mehr zu Edersee

Vollstau: 244,97m ü.NN

 

Zum - Edersee.de

 

Zu - Naturgewalten: Seite   zum Edersee

 

- Informationen WSA Hann. Münden

213,83

(217,82 am 16.11.2003)

245,26m ü.NN

Aktuell: 

mit Unterschreiten von 40 Mio Kubikmeter Inhalt wird keine Wasserabgabe für die Weser mehr gegeben. Der Wasserstand der Weser für die Schifffahrt kann also nicht mehr gestützt werden. Derzeit nur noch die Mindestabgabe von 6/m³ pro Sekunde.

 

Inhalt: 20,0 %  fallend

Differenz zum Vollstau: 21,87 Meter

 

Trend: 

zunächst noch leicht fallend, im Verlauf der kommenden Tage ansteigender Füllstand. 

19,5 bis 22 %

 

Webcams WSA Hann. Münden:

Webcam Staumauer

Webcam See

Webcam Tosbecken

Bayern

Sylvensteinspeicher

Mittlerer Seespiegel 752,12 m ü. NN

-

762,85m ü.NN

derzeit normale Bewirtschaftung, normaler Füllstand,

Forggensee

765,00 m.ü.NN

782,00m ü.NN

aktuell normale Bewirtschaftung, normaler Füllstand

wird in Hochwassersituation erweitert!

- -
- -
- -
- -

 

Legende

zurzeit kein

Hochwasser

möglich

akut

schwer

extrem / Rekord-

werte möglich

Scheitel

Niedrigwasser

Diese Legende dient der Darstellung der Hoch- und Niedrigwassergefahr. Eine blaue Unterlegung bedeutet, dass derzeit weder Hoch- noch Niedrigwasser herrscht und innerhalb der nächsten sieben Tage auch nicht zu erwarten ist.  Bei den jeweiligen Pegeln sind sogleich die jemals gemessenen niedrigsten (NNW) und höchsten Wasserstände (HHW) angegeben. Pegelrekorde sind in den Links verzeichnet. Die Bezeichnung "n.e." steht für "nicht erforderlich".

Hinweise

Info:

Dies ist eine private Vorhersageseite von Andreas Wagner und agiert völlig unabhängig. Abschätzungen und Vorhersagen werden ausschließlich auf eigenen Berechnungen von Andreas Wagner erstellt. Dieses Vorhersageportal besteht mit großem Erfolg insgesamt seit 1994. (Einstmals unter moselwetter.de von Andreas Wagner)

Daten und Wasserstandsabschätzungen, Grafiken, Bilder und Texte (auch Auszugsweise) dürfen nicht ohne Genehmigung von Andreas Wagner weiterverbreitet werden.

Die Behördenveröffentlichungen finden sie hier: Hochwasservorhersagezentralen

Informieren Sie sich bitte über die Warnkarte der MeteoGroup Unwetterzentrale  über mögliche Starkregen und Sturmwarnungen und im wetter.info über die genaue Wetterentwicklung (u.a. Niederschlagsradar sowie stündliche Messwerte von mehr als 1200 Wetterstationen). Wettervorhersagen für jeden Ort, Regenradar und mehr bei wetter24.de

In den MeteoGroup-Wetterberichten der ARD ("Das Wetter im Ersten" um 19:48 Uhr und nach den Tagesthemen gegen 22:58 Uhr) sowie im WDR, MDR und bei RTL aktuell halten wir Sie im Hoch- oder Niedrigwasser-Extremfall auf dem Laufenden. Beachten Sie ebenfalls die Informationsmöglichkeiten der jeweiligen Hochwasservorhersagezentralen der Länder (Wegweiser links in der Übersicht).

Wichtige Adressen

Wetterportal 

Kachelmannwetter.com

Videovorhersagen

Wetterkanal.Kachelmannwetter.com

 Dies ist eine private, nicht-kommerzielle Seite von Andreas Wagner: Impressum und Haftungsausschluss. Es kann auf dieser Seite keine Gewähr auf Vollständigkeit und Aktualität gegeben werden. Alle Pegelangaben sowie die privaten Abschätzungen und Vorhersagen (circa-Angaben) sind ohne Gewähr und beruhen auf Berechnungen von Andreas Wagner! Daten und Texte, Grafiken, Abschätzungen, Vorhersagen und Ausführungen sind urheberrechtlich geschützt. Auch teilweise Auszüge nur mit Genehmigung des Betreibers! Dies ist keine behördliche Seite. Pegeldeutschland.de ist seit 1994 die erste private erfolgreiche Vorhersageseite für Wasserstände in Deutschland. Seit 1994 1,5 Millionen Besucher und rund 6 Millionen Seitenaufrufe.

© Andreas Wagner  Kontaktadresse Andreas Wagner

Counter gratis

Besucher seit 1.1.2000